St. Gallen Centrum

Grusswort des neuen Präsidenten der Kirchenvorsteherschaft

jan-tinneberg-tVIv23vcuz4-unsplash (002) (Foto: Jan Tinneberg)
Liebe Gemeinde
Es ist mir ein Anliegen, Ihnen mit diesem Kirchenboten ein Grusswort zu schicken.





Vor fünf Jahren bin ich mit meiner Familie, meiner Frau Antje und meiner Tochter Eleni, in die Linsebühlkirche gekommen. Dass ich heute hier stehe und das Amt des Präsidenten der Kirchenvorsteherschaft der Kirch-gemeinde St.Gallen C übernehme, ist eine Herausforderung, die ich mit Freude und Neugierde antrete. Ich bin gespannt, wie sich «Kirche» in den nächsten Jahren entwickeln wird.
Ich beobachte, dass klassische Formen von verbindlicher Zugehörigkeit zunehmend verloren gehen. Der Wunsch, sich möglichst lange alles offen zu halten, nimmt in unserer Gesellschaft einen hohen Stellenwert ein. All diese Tendenzen zeigen sich auch in christlichen Gemeinschaften.
Ich wünsche mir, dass wir zusammen eine Begegnung mit Gott auf vielfältige Weise lebendig und erfahrbar machen. Kirche soll und darf wieder als Werte- und Normspender gesehen werden und dass das Wort Gottes als Trost und Wegweisung erkannt wird.
In diesem Sinne wünsche ich uns allen Führung und Segen.
Herzliche Grüsse Alex Xanthis