St. Gallen Centrum

Wiborada 2022

Bild1 (Foto: Wiboradaprojekt)
Vom 29. April bis 3. Juni leben wieder fünf Inklusinnen je eine Woche in der Zelle neben der Kirche St. Mangen
Täglich, 12.30 - 13.30 Uhr und 17.30 - 18.30 Uhr, öffnen sie das Fenster zur Stadt und sind bereit zum Gespräch. Der Stationenweg um die und in der Kirche kann von Montag bis Samstag von 9 - 18 Uhr besichtigt werden. Von Sonntag bis Freitag findet jeden Tag von 18.30 - 19 Uhr das «Fürbittgebet der Stadt» in der Kirche St. Mangen statt, am Sonntag mit Handauflegung, am Mittwoch mit musikalischem «klanghalt» und am Freitag mit dem Ein- und Auszug der Inklusinnen.
Am Wiboradatag, Montag den 2. Mai, 15 Uhr findet neben der Zelle die Vernissage des Kunstwerks «Eine Tür für Wiborada» von Michèle Thaler statt.