Stellenausschreibung Projektleiter safranblau

Aktuelles

Aus der Gemeinde

Begegnungen

Text und Foto: Elisabeth Siegfried 

Alles wirkliche Leben ist Begegnung
Martin Buber

Besuche bei Jubilaren, so nennt sich das Ressort, das ich als Mitglied der Kirchkreiskommission St.Laurenzen/St.Leonhard übernahm. Besuche. Jubilare. Zwei nette Wörter, keineswegs beängstigend. Menschen besuchen, die Anlass haben zu jubilieren, die sich eines hohen Alters erfreuen dürfen. Doch da schlich sich eine Unsicherheit ein. Denn das bedeutet auch, Fremden begegnen in einer unbekannten Umgebung. Wollen die mich wirklich empfangen? Dränge ich mich ihnen nicht auf? Sind sie nur zu höflich abzulehnen? Werde ich mich wohl fühlen bei ihnen in ihrem trauten Daheim? Es waren unbegründete Ängste und Nöte meinerseits, denn die Jubilare machten es mir denkbar einfach. Diese neue Erfahrung war rundum eine Bereicherung für mich, brachte Freude und viele lustige Begegnungen und Begebenheiten. Meist wurde ich herzlich und dankbar empfangen und erhielt Einblicke in interessante Leben.
Die Frau im Rollstuhl, die sich noch in ihrer eigenen Wohnung aufhält und einfach nur zufrieden ist. Der 90-jährige fröhliche Mann im 5. Stock, der sich über die mitgebrachten Blumen freute. Die allein lebende gepflegte Dame, die jeden Tag spazieren geht und sich in einem schönen Café ab und zu einen Kaffee gönnt. Ein liebevoll gedeckter Kaffeetisch mit herrlichem selbst gebackenen Kuchen, von dem ich sehr viel essen musste und dies auch gerne tat. Ein zweistündiges persönliches, intimes Gespräch über Familie, Leben und auch Glauben. Natürlich gab es auch Menschen, die vom Besuch eines Kirchenvertreters nichts wissen wollten, aus Enttäuschung oder Verbitterung oder klarer Ablehnung. Kirche und Glaube, das sind sehr emotionale Themen, dies spürte ich oft. Die persönliche Auseinandersetzung mit dem Tod war ein häufiges Thema beim Zusammensitzen. Eine Herausforderung nicht nur für die bejahrten Jubilare, auch für mich mit doch noch viel weniger Kerzen auf dem jeweiligen Geburtstagskuchen.
All diese Besuche lehrten mich, auf Menschen unterschiedlichster Art zuzugehen, mich mit ihnen und ihren Geschichten auseinanderzusetzen und mich auf sie einzulassen, ihnen unvoreingenommen und neugierig zu begegnen. Und mir wurde vor allem bewusst, dass Begegnungen mit Menschen so viele Vorurteile verhindern könnten.