Aus der Gemeinde

 

Tatsächlich? Ich habe eher den Eindruck, als ginge es an Ostern tatsächlich in erster Linie um Verkauf und Konsum von Schokolade, v.a. in Form von Hasen. – Ostern das grosse Hasen- und Schoggi-Fest!

Und doch haben die meisten Menschen zumindest eine Ahnung davon, dass Ostern noch mehr ist als nur Schoggi. Aber was? – In einer Umfrage unter jungen Menschen fielen Stichworte wie: Familienzusammenkunft, schöne Tradition (die man zwar nicht mehr so pflegt), ein paar freie Tage; jemandem kam noch die Oma in den Sinn, die dann zur Kirche geht. 

Der Mehrwert von Ostern

Obwohl auch ich gern Schoggi esse (v.a. schwarze), bin ich überzeugt, dass Ostern noch viel, viel mehr ist. Und auch Menschen, die der Kirche noch näher stehen, tut es gut, sich dieses Mehr von Ostern und die Bedeutung davon ab und zu vor Augen zu halten.
"Christus ist auferstanden!" so tönt der Ruf am Ostermorgen. Und in 2. Timotheus 1,10 wird der Sinn dieser Auferstehung prägnant zusammengefasst: "Jesus Christus hat den Tod zunichte gemacht und Leben und Unvergänglichkeit ans Licht gebracht." 

Der Tod ist besiegt!

Der Philosoph Martin Heidegger schrieb: "Das menschliche Leben ist ein Sein zum Tode." Und der Volksmund sagt: "Es ist nichts so sicher wie der Tod." – Doch seit Ostern haben solche Aussagen keine oder nur noch eingeschränkte Gültigkeit. Denn Jesus Christus hat mit seiner Auferstehung den Tod überwunden.
Wie? Auf eine ganz überraschende Weise, nämlich durch den Tod selber. Als eigentlich unsterblicher Sohn Gottes, hat er sich dem Tod ausgeliefert und ist selber gestorben. – Doch an Ostern wurde er vom Tod wieder auferweckt und hat so den Tod gewissermassen von innen heraus zunichte gemacht.
Darum müssen wir letztlich keine Angst mehr haben vor dem Tod. Denn seit der Auferstehung von Jesus Christus ist der Tod weder Ziel noch Ende des menschlichen Lebens. Sondern über die Macht des Todes hinaus ist uns ein neues Leben in der Kraft der Auferstehung verheissen. Und das nicht erst im Jenseits, schon im Hier und Jetzt dürfen wir erleben, was Jesus Christus durch seinen Tod und seine Auferstehung für uns erworben hat.
Das ist die deutlich mehr als "schoggimässige" Botschaft von Ostern!

(Pfr. Stefan Lippuner)