Stellenausschreibung Praktikum safranblau

Erstvermietung Böcklinstrasse 9

Aktuelles

21.12.2016 EINÜBUNGEN

in die Praxis christlicher SpiritualitätAn 5 Mittwochabenden um 19.30...[mehr]


21.12.2016 Einladung zum Kurs «Besuchsdienst»

am Samstag, 11. Februar 2017, 9.00 – 17.00 Uhr im Centrum St.MangenDer Kurs ist für erfahrene...[mehr]


21.12.2016 Forum Alte Musik 2017

In fünf hochkarätig besetzten Konzerten wird zu einer Zeitreise vom Mittelalter über Renaissance...[mehr]


21.12.2016 Laurenzen Orgel 2016

Text und Foto: Bernhard Ruchti Nicht ohne Grund ist die Orgel im Lauf der Geschichte zum...[mehr]


14.12.2016 "Herr, lehre uns beten!"

26.01.2017 19:30

1. Kursabend[mehr]


12.10.2016 Herbstkampagne 2016 von Mission 21 «Bildung stärkt Menschen»

Liebe GemeindegliederDie aktuelle Herbstkampagne von Mission 21 stellt die Bildung von Menschen ins...[mehr]


<< Erste < Vorherige 1-7 8-9 Nächste > Letzte >>

Aus der Gemeinde

3. St. Galler Stummfilmkonzerte

13. bis 15. Januar 2017 

Was hat ein Stummfilm-Festival mit Kirche zu tun? Eigentlich nichts, ist man versucht zu sagen, ausser dass dieses Festival in den Räumen unserer Kirchgemeinde stattfindet und unsere über die Landesgrenzen hinaus Beachtung findende Wurlitzer-Konzertorgel dafür benutzt wird. Dem ist zunächst nichts beizufügen, ausser dass diesem „ausser“ eine grössere Bedeutung zukommt, als man aufs Erste denken möchte. Durch die Anschaffung und Bereitstellung der Wurlitzer-Orgel hat sich unsere Kirchgemeinde als mutige Institution präsentiert, welche kirchenmusikalisch neue Wege gegangen ist. Besucherinnen und Besucher der Stummfilmkonzerte betreten nun einen primär kirchlich genutzen Raum, nehmen die Atmosphäre wahr, sehen sich vielleicht Prospekte an und kommen so in Berührung mit dem, was in unserer Kirchgemeinde lebt. Dieser non-verbale Prozess darf in seiner Bedeutung nicht unterschätzt werden. 

Organisiert werden die St. Galler Stummfilmkonzerte durch den Wurlitzer-Verein St. Gallen, der damit eine wichtige kulturelle Aufgabe im Raum St. Gallen wahrnimmt. Die Welt des Stummfilms ist ungemein reichhaltig; vielfach besitzen die Filme eine „philosophische“ Dimension, berühren Allgemein-Menschliches, werfen Fragen von Gut und Böse auf, thematisieren Konflikte und den Mut, sich ihnen zu stellen. Darüber hinaus bewegen sie emotional oft in sehr direkter Weise, bringen uns zum Lachen und manchmal auch zum Weinen. Ist es nicht etwas Bemerkenswertes, dass gerade ein derartiges Festival in den Räumlichkeiten einer Kirchgemeinde stattfindet? 

Das Programm wartet gleich am Freitag Abend (13. Januar, 20 Uhr) mit einer Rarität auf: dem ersten abendfüllenden Animationsfilm der Filmgeschichte. „Die Abenteuer des Prinzen Achmed“ ist ein wunderbar poetisches Filmmärchen aus Tausendundeiner Nacht, entstanden 1926 und zu Recht als Klassiker bezeichnet. Wir zeigen die restaurierte, viragierte (farbige) Originalversion (Bernhard Ruchti, Orgel). 

Am Samstag (14. Januar, 20 Uhr) steht dann mit „Steamboat Bill Jr.“ von Buster Keaton aus dem Jahr 1928 ein Meisterwerk des amerikanischen Stummfilms auf dem Programm, begleitet von Andy Quin, einem renommierten Organisten und Film-Komponisten aus Grossbritannien. 

Am Sonntag gibt es wie bisher ein heiteres Filmprogramm für Familien mit Kindern (15. Januar, 15 Uhr; Andy Quin, Orgel). 

Nähere Informationen finden Sie auf der Webseite www.stummfilmkonzerte.ch. Da die Platzzahl beschränkt ist, wird frühzeitiges Erscheinen empfohlen!