Aktuelles

28.06.2015 Sommerkonzert der „Kinder- und Jugendkantorei St. Gallen C“ zum zehnten Mal

Am Sonntag, den 28. Juni 2015 von 11.15 - 12.00 Uhr wird die „Kinder- und Jugendkantorei St. Gallen...[mehr]


04.06.2015 Infoabend der Erlebnisprogramme von pfefferstern.ch

04.06.2015 19:00 Centrum St.Mangen

Liebe Eltern der 6. Klässler und Klässlerinnen Nächstes Schuljahr kommt ihr Kind in die...[mehr]


08.04.2015 Einladung zum Konfirmandenunterricht 2015/2016

Nach den Sommerferien beginnt  der Konfirmandenunterricht. Die Familien mit Jugendlichen im...[mehr]


Aus der Gemeinde

Nur frisch gesungen

Es schallt daher, wenn 180 ältere Personen «Komm lieber Mai und mache die Bäume wieder grün» singen. Die Klänge von «Jingle bells» untermalen die Strophe mit der Schlittenfahrt; es darf ja auch im Frühling noch ein bisschen Weihnachten sein. «Hab oft im Kreise der Lieben» gespielt und gesungen, dies nämlichschon seit 38 Jahren. Gemeint ist Ruedi Lutz, der einmal im Monat das Singen für Ältere gestaltet.
Der Saal ist bis auf den letzten Platz besetzt. Das muss man miterlebt haben! «Hier passiert Kirche», meint die langjährige Mesmerin Erika Giger, die alle ihre Gäste kennt und für sie ein nettes Wort bereit hat und liebevoll den Kaffeetisch richtet, denn Singen macht durstig. Heute ist ein Gast mit dabei, die berühmte ehemalige Kostümbildnerin des St.Galler Theaters, Johanna Weise. 20 000 Kostüme habe sie zu verantworten, die sie für 700 Premieren kreiert habe. Die herrlichen St.Galler Stoffe ihrer Modelle wurden auch in der Metropolitan Opera von New York bestaunt und bewundert. «Frisch nur frisch gesungen» tönt es im Saal. «Unglaublich, wie schön Sie singen», meint Johanna Weise. «Hab oft im Kreise der Lieben» ist ein weiteres Lieblingslied des Gastes.
Ruedi Lutz stimmt eine Schubertmelodie an. «Ach, falscher Chip», meint er verschmitzt und wechselt zur melancholisch volkstümlichen Wandermelodie. Es sei nicht immer einfach, ein fröhliches Herz zu bewahren, meint er. «Nur frisch, nur frisch gesungen und alles wird wieder gut» zaubert ein Leuchten in die Augen der Musikbeseelten, die mit einem Strahlen im Gesicht nach einem erfüllten Nachmittag glücklich nach Hause gehen.
Text: Jennifer Deuel